Besuchszeiten ohne Beschränkungen

Empfang

Patientenzimmer

Operationssaal


HISTORISCHE GRUNDDATEN

1985

Niederlassung Praxis für Venenerkrankungen in Bochum

1987

Gründung des IfPP - Institut für Praktische Phlebologie
Fortbildungsinstitut für Diagnostik und Therapie in der Phlebologie.

Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, die Diagnostik und Therapie venenkranker Patienten, als Fortbildung für Ärzte mit praktischen Übungen "live am Patienten" zu ermöglichen. Mehr als 600 Ärzte aus dem In- und Ausland waren in Praxis und (seit 1992) Klinik zu unserer Fortbildung.

1992

Ltd. Arzt Ullrich P. Katz:

"Nachdem ich mich bereits seit Anfang der 1980er Jahre mit dem Problem venenkranker Patienten beschäftigt habe und mit den tatsächlichen Gegebenheiten nicht zufrieden war, habe ich die Gründung dieser Venenklinik als Zentrum für operative und konservative Phlebologie betrieben.

Die Erfahrung zeigte, dass Venenpatienten meist gar nicht diagnostiziert werden. "Das tut doch nicht weh, das braucht man nicht behandeln", oder "Ihr Bein sieht ja noch gar nicht so schlimm aus", oder "Solange die Beine nicht geschwollen sind, braucht man nichts zu machen", oder "Wenn Sie sich diese Krampfadern operieren lassen, kommen sie sowieso immer wieder" oder "Meine Großmutter ist 80 Jahre alt und hat kräftige Krampfadern und keine Probleme" oder ähnliche irrsinnige Aussagen.

Es war dem Zufall überlassen, wie der Patient operiert wurde. Meist musste der jüngste Assistent einer operativen Abteilung die Krampfadern als letztes Tagesprogramm durchführen. Oder auch "große Schnitte - große Chirurgen" war die Regel. Patienten wurden im Abstand von 14 Tagen und länger erst an dem einen, dann an dem anderen Bein operiert. Eine Restsklerosierung der noch verbliebenen Krampfadern fand nicht statt. Insgesamt gab es einen Kampf zwischen den Operateuren und den sogenannten konservativen Phlebologen, die nur verödet haben. Beide Methoden wurden madig gemacht.

Meines Wissens habe ich 1992 die erste, nur auf Venenerkrankung spezialisierte Klinik des ganzen Ruhrgebiets gegründet. Überall gab es chirurgische Abteilungen in denen Krampfadern operiert wurden, aber oft "nebenbei". Und der Chefarzt bzw. die Chefärztin haben ohnehin nur die Privatpatienten operiert."

Zurück...

1994

Intensive Kooperation mit unserem Facharzt für Anästhesie, dem Leiter der Hyperthermie Tagesklinik Bochum.

2004

Eröffnung des Fachbereichs für Innere Medizin und Kardiologie

Weiter...

zurück nach oben

Klinikinfo History
Ärzte Pflegeteam Empfang Servicekräfte