NEWS

Die Zeitschrift der Kassenarzt schreibt in seiner Ausgabe vom 03.02.2009:

Patienten mit arteriellen Durchblutungsstörungen früher erkennen

„Selbst beschwerdefreie pAVK (periphere arterielle Verschlußkrankheit) sind gefährdet, innerhalb weniger Jahre Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, so neue Erkenntnisse der getABI Studie. Daher gilt es, diese Patienten möglichst früh zu identifizieren. Mittel der Wahl dazu ist der Knöchel-Arm- Index der Blutdruckmessung. Die Gesellschaft für Innere Medizin fordert hier Screeninguntersuchungen vor allem für ältere Menschen. Es wurden 6.800 Patienten über 65 Jahre der Knöchel-Arm-Index bestimmt. Jeder 5. untersuchte Senior hatte, oft ohne es zu wissen, eine arterielle Verschlußkrankheit. Das Infarktrisiko sei für Menschen mit pAVK sogar höher als für Diabetiker, so Prof. Harald Darius, Vivantis- Klinikum Neukölln.“

Klinik am Ruhrpark, 03.03.2009


Klinikinfo History
Ärzte Pflegeteam Empfang Servicekräfte